Elastomerformmembrane

Membrane

 

Wir entwickeln nach Ihren Bedürfnissen Elastomer-Formmembranen bis zu einem Durchmesser von 550 mm.

Membranen sind Dichtelemente, die als elastisch bewegliche Trennwände zwei Räume hermetisch gegeneinander abdichten und dabei eine Hubbewegung durchführen können, die senkrecht zur Einspannebene gerichtet ist.

Sie benötigen keine Wartung, keine Schmierung, sie laufen verschleißfrei und haben eine lange Lebensdauer.
Membranen in dünnwandiger Ausführung arbeiten annähernd reibungsfrei ohne Losbrechkräfte.

Membranen kommen in den verschiedensten technischen Bereichen zur Anwendung – die Anwendung bestimmt dabei Größe und Formgebung der Membrane.

Typische Membranausführungen sind Rollmembranen sowie Sicken,-Teller-, Kalotten- oder Flachmembranen.

Um höheren Drücken zu widerstehen, die chemische Beständigkeit zu verbessern oder eine längere Lebensdauer zu erreichen, kann beispielsweise eine Verbundmembrane eingesetzt werden.

Die Verbundmembranen werden in unserer Produktion aus den Einzelkomponenten aufgebaut und können beliebig (nach Kundenwunsch) variiert werden, beispielsweise mit oder ohne:

  • Gewebeverstärkung,
  • Folienbeschichtung und
  • Kunststoff- oder Metallverbund.

Wir bieten Ihnen alle gängigen Werkstoffkombinationen u.a. mit KTW, FDA und W270 Konformität.

 

23

Membrane

Elastische, bewegliche Trennwände, Anwendung Pumpentechnik, Steuerungs- und Regeltechnik ...
zur Detailseite
Einsatzmöglichkeiten
statisch
dynamisch
einfachwirkend
doppelwirkend
linear
rotatorisch
oszilierend
Hauptanwendungen
Pumpenindustrie, Regel-/Steuerung, pneumatische Antriebe
Werkstoffe
Elastomere, Gewebeverstärkung, Metalle, PTFE
Technische Werte
Material
Elastomere, Gewebe, Metalle
Druck 0,08 MPa
Temperatur -50°C / +120°C (werkstoffabhängig)
Geschwindigkeit anwendungsabhängig
zur Detailseite

nach
oben