Rotationsdichtungen

V-Ring

Äußerst preiswerter, flexibler und elastischer Dichtring für die drucklose Wellen- und Lagerabdichtung. Ein V-Ring dichtet axial gegen eine senkrecht angeordnete Stirnflache ab. Die hohe Beweglichkeit und Anpassungsfähigkeit der Dichtlippe gestattet große Toleranzen und Winkelabweichungen.

V-Ring VS

Der V-Ring VS ist ein axialdichtendes, einfachwirkendes Dichtelement für die drucklose Wellen- und Lagerabdichtung. Im Gegensatz zu Radialwellendichtringen (RWD) dichten V-Ringe axial gegen eine senkrecht angeordnete Stirnfläche.

Bei der Montage wird der V-Ring VS am Innendurchmesser aufgedehnt und gewährleistet so den Festsitz auf der Welle. Der V-Ring VS gewährleistet durch seinen verstärkten Dichtungskörper einen verbesserten Festsitz auf der Welle und ist auch für höhere Drehzahlen geeignet. Der V-Ring VS benötigt einen ca. 50% breiteren Einbauraum, verglichen zur Bauform VA.

Standardwerkstoffe sind NBR mit Ozonbeständigkeit und FKM, andere Werkstoffe sind auf Anfrage möglich.

Einsatzmöglichkeiten
statisch
dynamisch
einfachwirkend
doppelwirkend
linear
rotatorisch
oszilierend
Werkstoffe
Elastomere
Technische Werte
Material NBR
Druck -
Temperatur -30°C / +100°C (werkstoffabhängig)
Geschwindigkeit bis 8 m/s
bis 12 m/s bei axialer Sicherung
Material FKM
Druck -
Temperatur -20°C / +200°C (werkstoffabhängig)
Geschwindigkeit bis 8 m/s
bis 12 m/s bei axialer Sicherung
Maximalwerte Temperatur, Geschwindigkeit und Druck nicht gleichzeitig zum
Einsatz bringen! Die Werte variieren je nach Werkstoff und Medien. Bei Rückfragen kontaktieren Sie unsere Anwendungsberater - wir haben für Sie die passende Lösung. 

Ihr Ansprechpartner für

Technik - Sonderkonstruktionen

Sie haben Fragen, Ideen oder Hinweise?
Wir stehen Ihnen sehr gerne beratend zur Seite.
Persönlich, telefonisch oder digital.

Herr Andreas Raidt
+49 (0) 7034 2518 - 240
ara(a)ulman.de

zum Anfrage-Formular

nach
oben