Rotationsdichtungen

Verschlusskappe

Dient zum sicheren Verschließen von Öffnungen für Wellen- oder Achseingängen. Diese Dichtung wird häufig in Getrieben oder im Maschinenbau eingesetzt. Der glatte elastomere Außenmantel gewährleistet eine gute statische Abdichtung.

Verschlusskappe CT

Verschlusskappen dienen dem sicheren Verschließen von Öffnungen von Wellen- oder Achseingängen und werden häufig im Maschinenbau eingesetzt. Die Bauform CT ist aus Metall und hat einen teilgummierten Außenmantel für einen besseren Sitz in der Bohrung.

Der glatte Außenmantel aus Elastomer gewährleistet eine sichere Abdichtung zur Bohrung hin. Der Stahlring wird mit Übermaß eingepresst und garantiert einen sicheren Festsitz in der Bohrung. Die Stahlkappe wird aus unlegiertem Stahl gefertigt.

Standardwerkstoffe für die Gummierung sind NBR und FKM, andere Werkstoffe sind auf Anfrage möglich.

Einsatzmöglichkeiten
statisch
dynamisch
einfachwirkend
doppelwirkend
linear
rotatorisch
oszilierend
Werkstoffe
Elastomere, Metalle
Technische Werte
Material NBR
Druck bis 0,05 MPa
Temperatur -30°C / +100°C (werkstoffabhängig)
Geschwindigkeit -
Material FKM
Druck bis 0,05 MPa
Temperatur -20°C / +200°C (werkstoffabhängig)
Geschwindigkeit -
Maximalwerte Temperatur, Geschwindigkeit und Druck nicht gleichzeitig zum
Einsatz bringen! Die Werte variieren je nach Werkstoff und Medien. Bei Rückfragen kontaktieren Sie unsere Anwendungsberater - wir haben für Sie die passende Lösung. 

Ihr Ansprechpartner für

Technik - Sonderkonstruktionen

Sie haben Fragen, Ideen oder Hinweise?
Wir stehen Ihnen sehr gerne beratend zur Seite.
Persönlich, telefonisch oder digital.

Herr Andreas Raidt
+49 (0) 7034 2518 - 240
ara(a)ulman.de

zum Anfrage-Formular

nach
oben