Membrane

Rollmembrane

Rollmembrane RMG sind Dichtelemente, die als elastische, bewegliche Trennwände zwei Räume hermetisch gegeneinander abtrennen.

Rollmembrane RMG

Rollmembranen RMG sind hochflexible, dünnwandige Membranen mit einer Gewebeverstärkung auf der druckabgewandten Seite. Sie sorgen als elastisch bewegliche Trennwand dafür, dass zwei Räume hermetisch abgedichtet bleiben und dabei eine Hubbewegung durchgeführt werden kann, die senkrecht zur Einspannebene gerichtet ist.

Durch ihre geringe Wandstärke und die im Verhältnis zum Durchmesser große Membranhöhe ergeben sich folgende Vorteile:

  • nahezu konstanter Eigenwiderstand,
  • große Hublänge in Bezug auf den Membranendurchmesser und
  • eine konstante Wirkfläche über den gesamten Hub.

Rollmembranen werden aufgrund ihrer Vorteile besonders in der Steuer- und Regeltechnik eingesetzt. In Sonderausführungen sind sie auch ohne Gewebe erhältlich.

Einsatzmöglichkeiten
statisch
dynamisch
einfachwirkend
doppelwirkend
linear
rotatorisch
oszilierend
Werkstoffe
Elastomere, Gewebeverstärkung
Technische Werte
Druck 0,08 MPa
Temperatur -50°C / +80°C (werkstoffabhängig)
Geschwindigkeit anwendungsabhängig
Maximalwerte Temperatur, Geschwindigkeit und Druck nicht gleichzeitig zum
Einsatz bringen! Die Werte variieren je nach Werkstoff und Medien. Bei Rückfragen kontaktieren Sie unsere Anwendungsberater - wir haben für Sie die passende Lösung. 

Ihr Ansprechpartner für

Technik - Membrane, Formteile, Sonderkonstruktion

Hr. Joachim Öhrle+49 (0) 6264 9221 - 11

joachim.oehrle@ulman.de

zum Anfrage-Formular

nach
oben