Dynamische Anwendungen

Führungsring

Führungsringe haben die Aufgabe den mechanischen Kontakt zwischen Kolben, Bohrung und Stange zu verhindern. Dabei müssen sie alle auftretenden Querkräfte aufnehmen.

Kolbenführungsring FK

Der Führungsring FK ist ein Element, das den metallischen Kontakt zwischen Kolben und Bohrung verhindert und alle auftretenden Querkräfte sicher aufnimmt. Kolbenführungsringe werden in gedrehter Ausführung mit Schrägschnitt aus unterschiedlichen Werkstoffen gefertigt. Sie sind für die sichere Funktion eines hydraulischen oder pneumatischen Systems von enormer Wichtigkeit und müssen den aktuellen Bedingungen angepasst werden.

Standardführungsringe werden aus gefülltem PTFE, aus Thermoplast oder gewebeverstärktem Phenol- oder Polyesterharz hergestellt. Die Druckfestigkeit liegt werkstoffabhängig zwischen 15 und 100 N/mm².

Zur Berechnung der max. Belastung pro Führungsring gilt: Querkraft/Projizierte Fläche x 0,75

Einsatzmöglichkeiten
statisch
dynamisch
einfachwirkend
doppelwirkend
linear
rotatorisch
oszilierend
Werkstoffe
Hartgewebe, Polymere, PTFE, PTFE mit Füllstoffe, Thermoplaste, UHMW-PE
Technische Werte
Material PTFE
Druck -
Temperatur -200°C / +260°C (werkstoffabhängig)
Geschwindigkeit bis 10 m/s
Material Thermoplast-Basis
Druck -
Temperatur -200°C / +120°C (werkstoffabhängig)
Geschwindigkeit bis 2 m/s
Material Hartgewebe-Basis
Druck -
Temperatur -40°C / +130°C (werkstoffabhängig)
Geschwindigkeit bis 1 m/s
Maximalwerte Temperatur, Geschwindigkeit und Druck nicht gleichzeitig zum
Einsatz bringen! Die Werte variieren je nach Werkstoff und Medien. Bei Rückfragen kontaktieren Sie unsere Anwendungsberater - wir haben für Sie die passende Lösung. 

Ihr Ansprechpartner für

Technik - Allgemeine Dichtungsfragen, Sonderkonstruktionen

Sie haben Fragen, Ideen oder Hinweise?

Wir stehen Ihnen sehr gerne beratend zur Seite.

Persönlich, telefonisch oder digital.

Herr Thomas Stegmaier
+49 (0) 7034 2518 - 240
thomas.stegmaier(a)ulman.de

zum Anfrage Formular

nach
oben